Me, Myself and my Smartphone.

Dieser Gedanke ist schon lange kein ungewöhnlicher mehr. Smartphones sind Teil von uns, sie begleiten uns und repräsentieren uns. Sie sind nützlich, sie bieten Kommunikation und das wichtigste sie speichern Erinnerungen und sammeln Inspiration. Schon lange bedeutet das Smartphone für viele auch Tagebuch.

Ehrlich gesagt, das geliebte Handy zu verlieren wäre nur halb so schlimm könnte man damit lediglich telefonieren, auch wenn mich allein diese Möglichkeit immer wieder verblüfft. Aber das Handy erfüllt noch so viel mehr. Ich sammle Notizen, schreibe Erinnerungen, es ist mein treuer Begleiter und Helfer (besonders wenn ich mich in der Stadt verlaufe, danke ich Google Maps nie genug). Es ist meine Fotogalerie und ist allzu oft mein Kommunikationsmedium wenn ich alleine im Café sitze, und das aus gutem Grund. Auch wenn ich selbst großer Fan von persönlichen Gesprächen bleiben werde, und Momente genieße, in denen man abschalten kann und seine Umgebung zu 100% beobachtet und wahrnimmt, so ist zugleich auch mein Handy Inspiration für mich.

a1b89d08174cf844bc4f071ef1ccd096

Wer denkt, er kann dieser Inspiration 2.0 entkommen irrt sich. Und das ist auch ok. Dank Pinterest & Instagram suche ich spontan nach einem Gericht, dass ich abends kochen will, ich suche nach neuen Fitness Übungen oder Schmuck den ich liebe. Und selbst wenn ich nichts suche kann ich 24 Stunden am Tag etwas finden. Egal wann und egal wo – außer mein Datenvolumen ist aufgebraucht und in den äußersten Fällen: es gibt kein Wifi – ansonsten bin ich mit einer großen Ladung Inspiration ausgestattet. Umso schlauer, wenn ich meine Inspiration direkt in die Tat umsetzten kann, damit meine ich, ich kann sie eventuell direkt kaufen oder verschenken. Und auch wenn meine Inspirationsquelle nicht käuflich ist, dann macht sie mich doch auch vor allen Dingen eins- Glücklich!

Ich lese Zitate, tolle Sprüche, sehe wunderschöne Kulissen, andere Länder, andere Kulturen, andere Sprachen, Eis, das Meer, Augenblicke von Dingen oder Personen, von Freunden und auch Fremden. Man ist so wie mit den Dingen und Gedanken mit denen man sich umgibt.

Genau deshalb kann Inspiration 2.0 auch wunderschön sein. Ich kann im wahrsten Sinne des Wortes Teilen und Online zu Offline werden lassen. Und andersherum. Weiß ich also meine Inspiration 2.0 richtig zu nutzen, kann sie mein Leben bereichern. Es erfordert eine Balance wie so vieles im Leben, das Eine oder das Andere zu verteufeln, führt nicht immer zum Ziel- auch wenn es kein richtig und falsch gibt, denn jeder Mensch hat eine ganz individuelle Balance. Die goldene Mitte macht’s.

So lange man sie findet kann ich meinen liebsten Begleiter schmücken und ihn gestalten, so lasse ich auch mein Handy zum stylishen Teil meines Offline Lebens werden und eins steht fest: Life is too important to be taken seriously !

Titel image shot by sengaa, all other pictures via Pinterest

Hey, ich bin Marleen und gestalte ein paar unserer tollen Blogposts auf sengaa! Ich liebe Kreativität und Inspiration und hoffe etwas davon mit euch teilen zu können, egal ob Fashion, Lifestyle oder Events die mich begeistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.